Armfrei und arm und frei in Pristina

Hinterlasse einen Kommentar

31. März 2009 von ostprobe

Auferstanden aus Ruinen: die Nationalbibliothek in Pristina

Auferstanden aus Ruinen: die Nationalbibliothek in Pristina

Sonne ueber Pristina. Auf den gelben Baenken vor der Nationalbibliothek sammeln sich Studenten. Es ist T-Shirt-Wetter. Sie reden und schauen und kuessen sich zur Begruessung geraeuschvoll und gehen und lachen. Keiner hat ein Buch dabei, keiner eine Zeitung. Noch nie habe ich hier jemanden oeffentlich lesen sehen. Es gibt ja auch nicht viele Buecher. Selbst Germanistikstudenten muessen ihre Unterrichtsbuecher zusammenkopieren. Waehrend ich bei dem DAAD-Lektor Ole Schuetza im Buero sitze, klopfen Studentinnen an, um sich aus der Buecherwand ein Exemplar zu leihen. Die Kopiervorlage sei vom vielen Vervielfaeltigen unlesbar geworden.

Armut bedeutet hier vor allem Mangel an Moeglichkeiten. Sie laesst sich nicht am Kleidungs- oder Lebensstil ablesen (zumindest nicht in der Stadt) – obwohl die Standards andere sind, haelt sich die Sehnsucht nach dem Gold des Westens in Grenzen. Im Moment geniessen die Menschen noch den neu gewonnen Reichtum der Unabhaengigkeit.

In der Haupteinkaufsstrasse Pristinas, der Nena Tereza, verkaufen Strassenhaendler die neue Kosovoflagge, manche haben auch noch rote Luftballons mit dem albanischen Adler daneben. Ueberall haengen schwarz-rote Plakate, die an den 17. Februar erinnern. Vor dem Haupteingang der Bibliothek haengt ein Transparent, das einen „Happy Independence Day“ wuenscht. Als sei jeder Tag ein Feiertag. Zumindest ein freier Tag. Auf einen grossen runden Lampenschirm einer Strassenlaterne hat jemand ein Smilie-Gesicht gemalt. Sonne ueber Pristina.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: