Frieden: in Scheiben oder am Stück?

1

31. März 2009 von ostprobe

fleischvertrag von dayton

fleischvertrag von dayton

Hier endet die Reise. Mit einem Bild eines Aufdruckes eines Fleischerwagens in Sarajevo. „Dayton“ war das Abkommen zwischen Bosnien, Herzegowina und Kroatien, das den dreijährigen Bosnienkrieg beendete. Massenvergewaltigungen, Gefangenlager und ethnische Säuberungen fanden damit ihr Ende. Heute das Synonym für das Kriegsende zwischen rohes Fleisch zu stecken, ist befremdlich.

Vielleicht entdecke ich bei meiner nächsten Reise in das Kosovo ein Messerset mit der Seriennummer 1244 – die Nummer der UN-Resolution, die das Ende der Kriegshandlungen in Kosovo beschreibt.

Solche Widerrsprüche gehören zum Balkan einfach dazu. Genauso wie Fleisch und Waffen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Frieden: in Scheiben oder am Stück?

  1. Bjoern sagt:

    super bild, das passt ja perfekt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: