Gedankenbilderbuch: Pristina

Hinterlasse einen Kommentar

31. März 2009 von ostprobe

Graffiti ist hier mehr Protestkultur als irgend sonst. Politischer Missmut wird hier schon seit Jahrzehnten an die Haeuser geschrieben. Letzte Entdeckung: ein rot durchgestrichenes „EU MIK“ und klein daneben „Why be cool?“

Man kann einen Fahrstuhl auch komplett mit Kunstrasen auskleiden. So allmorgend- und abendlich erlebt in meinem Hotel.

Die Koffer sind gepackt. In der universitaeren Galerie wird zur Zeit eine merkwuerdige Sammlung von Bildern mit uebereinandergestapelten Koffern gezeigt. Manchmal sitzt auch ein albanischer Rabe darauf. Meine primitive Deutung: Albanisch-kosovarische Koffer treten – genau wie ihre Besitzer – meist in Gruppen auf.

Man sollte keine Strassenkarte von Strassenhaendlern kaufen, die sich gerade einen obligatorischen Burek reinschieben. Dann schwimmen einige Strassennamen genauso im Fett wie mein Omlettlappen zum Fruehstueck.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: